Inhalt

Dr. Henning Kohlmeier

Rechtsanwalt
Partner

Kontaktdaten

Osnabrück
T +49 541 3245-106
F +49 541 3245-100

Schwerpunkte
  • IP / IT

Expertise

Dr. Henning Kohlmeier ist im Gewerblichen Rechtsschutz tätig und auf die Bereiche Marken und Unternehmenskennzeichen, Designs und Urheberrecht sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert.

Seine Mandanten sind in- und ausländische Unternehmen aus verschiedenen Industriesektoren wie etwa Automotive, E-Commerce, Konsumgüter oder dem Gesundheits- und Pharmawesen.

Schwerpunktmäßig ist Henning Kohlmeier mit der strategischen Beratung zur Entwicklung, dem Erwerb und dem Schutz von gewerblichen Schutzrechten befasst. Gleiches gilt für die Kommerzialisierung dieser Rechte, etwa im Wege der Lizensierung. Er vertritt seine Mandanten vor den nationalen Gerichten und Ämtern, etwa in Fällen von Markenrechtsverletzungen und Produktnachahmungen sowie irreführender Werbung. Seine Erfahrung umfasst die Betreuung und Koordination von komplexen multinationalen Rechtsstreitigkeiten über Markenrechte und Produktausstattungsmerkmale.

Referenzen

  • Beratung und Vertretung bei der erfolgreichen Registrierung von unkonventionellen Markentypen (Farbmarken, Warenformmarken, Hörmarken, Bewegungsmarken, etc.)
  • Management des weltweiten Markenportfolios eines börsennotierten  Logistikunternehmens (> 500 Registrierungen)
  • Entwicklung einer umfassenden Schutzrechtsstrategie zum Launch einer Multifunktions-Küchenmaschine
  • Erfolgreiche Vertretung eines deutschlandweit operierenden Einrichtungshauses in einstweiligen Verfügungsverfahren wegen unzulässiger Adword-Werbung
  • Begleitung einer Zertifizierungsstelle bei dem Launch eines neuen Prüfsiegels und der Etablierung im Markt

Werdegang

Dr. Henning Kohlmeier ist seit 2018 für die Schindhelm Rechtsanwaltsgesellschaft mbh tätig.

Von 2011 bis 2018 war er als Rechtsanwalt bei der Hogan Lovells International LLP am Standort Hamburg im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes tätig.

Studiert hat Henning Kohlmeier an der Universität Osnabrück und wurde mit einer Arbeit zum Vertrags- und Verbraucherschutzrecht promoviert. Sein Referendariat hat er am Oberlandesgericht Hamburg absolviert.